Robot_arm_model_1.png

Robotik

Roboter sind in der Industrie nicht mehr wegzudenken. Trotzdem gibt es in der Fotoindustrie fast noch keine Anwendungen mit Robotern (im Gegensatz zum Film, in welche komplexe Kamerabewegungen und Steuerungen damit realisiert werden). 


Uhrenfotografie

Uhren.jpg

Bei der Uhrenfotografie (vor allem in Online-Stores) geht es darum, die Uhr aus verschiedenen Positionen darzu- stellen. Dies ist mit einer Uhr immer mit einem ziemlichen Aufwand verbunden. Warum nicht z.B. mit einem Roboter die Uhr per Saugnapf aufnehmen und und in die entspre- chenden Positionen bringen.

HighVolume Produktfotografie: 

Anstelle eines Drehtellers könnte mit einem Roboterarm ein viel höherer Durchsatz erreicht werden. Kamera wird von Robotore bewegt und ausgelöst und kann so das Produkt aus verschiedenen Winkeln abbilden. 

Video

Hier bietet sich der Einsatz von Robotern natürlich idealerweise an. Es entzieht sich aber meinem Wissenstand, wie diese Technik in der Schweiz schon eingesetzt wird. 


Zu den Kontakten rechts: 
Daniel Boschung hat einen eigenen Roboter gekauft, diesen programmiert und damit höchstaufgelöste Portraits geschossen. Er wäre sicherlich ein erster Ansprechpartner, wenn es um Kamerasteuerung geht. 

Kaiser engineering hatte mich mal angeschrieben in Bezug auf Video und Robotorarme. 

Links, Kontakte, Zusatzinfo

High-End Filmroboter:
www.motorizedprecision.com

Roboterarme und Köpfe: 
www.mrmoco.com

Daniel Boschung:
Beitrag von SRF


Konkreter Kontakt: 
Kaiser engineering GmbH
Ralf Jentscher
Verkaufsingenieur

CH-4310 Rheinfelden
Theodorshofweg 22
061 845 91 92
Website

Ziuelgruppenjpg.jpg

Zielgruppen

Industrie
Online Stores
Uhrenindustrie